DJI stellt Osmo Mobile 2 vor

Las Vegas, 7. Januar 2018, CES: Der chinesische Drohnenspezialist DJI hat auf der CES 2018 in Las Vegas die zweite Version seines Gimbals für Smartphones vorgestellt. Ich selber habe bereits Version 1 mein Eigen nennen dürfen und war damit sehr zufrieden.

Was bringt ein Osmo Mobile überhaupt, werden sich viele Menschen fragen und auch die Verkäufer in dem Elektroladen, in dem ich mir das Gerät gekauft habe, wussten das eigentlich nicht. So schwer ist eine Antwort aber auch nich, auch wenn ich das Gerät futuristisch einstufe: In Zeiten, in denen Smartphone Kameras immer mehr leisten, verwenden immer mehr Menschen diese auch für qualitativ hochwertige Fotos und Videos. Allerdings ist es gerade bei Videoaufnahmen schwer, diese nicht zu verwackeln. Genau hier setzt ein Gimbal ein. Er stabilisiert die Aufnahmen über bürstenlose Motoren auf 3 Axen. Das heißt, das Gimbal gleicht meine Bewegungen aus und macht die Aufnahmen so stabil, selbst bei sportlichen Aktivitäten. Zudem bekommen solche Aufnahmen den Stil von „Kinofilmen“. Bewegungen sind so smooth, dass sie den Eindruck des Schwebens erwecken. Den gleichen Effekt kennt man auch bei stabilisierten Drohnenaufnahmen. Ein Gimbal kann zudem auch als Selfiestick verwendet werden, was gerade Vlogger so an dem Gadget schätzen.

DJI Osmo Mobile 2 by DJI

Ich selbst war schon mit Version 1 sehr glücklich, finde aber die Neuerungen der 2. Generation in sinnvolle und teils notwendige Weiterentwicklung: So ermöglicht der Osmo Mobile 2 nun auch vertikale Aufnahmen. Der wohl tollste Vorteil ist die erhöhte Akkulaufzeit. Während man bisher nur auf vier Stunden Stabilisierung kam, verspricht das neue Modell satte 15 Stunden und lädt nun parallel auch noch das Smartphone, was wirklich sehr, sehr gut klingt. So wird zu verschmerzen sein, dass man nun den Akku nicht mehr tauschen kann. Sehr praktisch ist auch, dass man das Gimbal nun ohne Zubehör an einem Stativ montieren kann. Auch im Preis zeigt der Osmo Mobile 2 einen deutlichen Vorteil: Während Version 1 heute noch für rund 230€ gehandelt wird, wird die neue Generation für 150€ erhältlich sein.

In den Läden wird das Gerät ab Februar erhältlich sein. Wie schon öfter, gibt es etwas früher einen exklusiven Verkauf über den Apple Online Store, was für mich immer wieder die Frage nach den Beziehungen zwischen DJI und Apple aufwirft.

Ich bin gespannt, das neue Gadget selbst testen zu können.

Chris von chrisvision

Leave a reply

Please enter your comment!
Please enter your name here