chrisvisiontalk #7: Zurück in die Zukunft der Mobilität – Wir wollen den Transrapid in Deutschland

Eigentlich habe ich mich mit dem Thema bloggen beschäftigt und bin dabei auf Sascha Pallenberg gestoßen, einem der berühmtesten und erfolgreichsten Blogger aus Deutschland. Beim Durchstöbern der Tweets von Sascha auf Twitter bin ich bei einem Tweet zum Schicksal und Scheitern des Transrapids in Deutschland hängen geblieben:

Sascha Pallenberg twittert zum Transrapid

Mit der Magnetschwebebahn Transrapid, die einst als großer Hoffnungsträger in Deutschland galt, was den Bau eines super schnellen Verkehrsnetzwerkes anbelangt hatte ich mich schon länger nicht mehr beschäftigt. Saschas Tweet hat in mir aber meine damalige Bewunderung für die Technik „Magnetschwebebahn“ sofort wieder wach werden lassen und ich habe Sascha, der allem Augenschein nach auch ein großer Fan der Technik ist, kurzerhand einfach gefragt, ob er sich mit mir auf chrisvisiontalk einfach mal darüber unterhalten mag und wir gemeinsam der Frage nachgehen können, warum heute in Deutschland weder Transrapide gebaut werden, noch auf irgendeiner Verbindung in Deutschland fahren. Sascha hat gleich ja gesagt, was mich unglaublich gefreut hat.

Sascha Pallenberg bei chrisivisiontalk zum Transrapid

Sascha Pallenberg, Gast bei chrisvisiontalk

Wer aber ist dieser Sascha Pallenberg überhaupt. Sacha ist kurz gesagt jemand, dem neue Technologien sehr am Herzen liegen und der diese gerne auch selber ausprobiert. Sascha könnte man auch als Poweruser der Sozialen Medien bezeichnen (z.B. 108.000 Tweets in 12 Jahren und damit ca. 37 Tweets pro Tag). Tagtäglich versorgt Sascha über Twitter sein Netzwerk mit spannenden Neuigkeiten aus der Welt der Technik und bisher mit einem Fokus auf Trends aus der Zukunft der Mobilität.

So war Sascha Pallenberg bis vor Kurzem auch bei Daimler als Head of Digital Transformation angestellt, wo er u.a. einen firmeneigenen Blog etablieren konnte. Über das Bloggen ist Sascha auch bei Daimler angeworben worden. Auf seinen eigenen Blogs netbooknews und dann mobilegeeks konnte er sehr gute Erfolge erzielen und große Bekanntheit in der Technikwelt erlangen.

Über das Bloggen bin ich auch auf Sascha aufmerksam geworden als ich mich mit der Frage beschäftigt habe, wieviel Authentizität kann ein Blogger haben und wie stark sollte man eine Abhängigkeit von den sozialen Medien eingehen. Sascha hat schon immer das Prinzip des owned content vertreten und konnte sehr authentisch auftreten. Wenn es sich um Werbung handelte, war dies auch klar gekennzeichnet. Das hat mir sehr imponiert.

Seit 1. April 2021 ist Sascha Pallenberg beruflich nun auch noch einen weiteren Schritt gegangen und ist nun Chief Awareness Officer at aware The Platform GmbH, einer Content Agentur, die sich Authentizität und Nachhaltigkeit auf die Fahnenstange geschrieben hat. Ich bin gespannt, was das Startup in nächster Zeit liefern wird.

Am Rande sei erwähnt, dass Sascha Pallenberg seit vielen Jahren aus Deutschland ausgewandert ist und nun sein Leben in Taiwan verbringt. Für seine Follower ebenfalls interessant, weil sich dadurch immer wieder auch tolle Einblicke in diesen spannenden Inselstaat in Asien gewinnen lassen, wie zum Beispiel dem glänzenden Umgang mit dem Coronavirus.

Sascha Pallenberg bei chrisivisiontalk zum Transrapid

chrisvisiontalk #7 in Kürze

In dieser Folge habe ich mich mit Sascha Pallenberg über diese Themen und Fragen unterhalten:

  • Der Transrapid, eine Magnetschwebebahn, die Mobilität in Deutschland hätte revolutionieren können
  • Warum haben wir in Deutschland nie einen Transrapid auf die Schienen gebracht?
  • Die Geschichte des Transrapid von der Erfindung bishin zur Teststrecke im Emsland und der Einstellung der Entwicklung 2012
  • Mehr aus dem Bereich „Technologien, die wir verpennt haben“: Solarzellen
  • War die Privatisierung der Deutschen Bahn eine gute Idee?
  • Beispiele für funktionierende Schnellbahnnetze in China und Japan
  • Warum die Hyperloop von Elon Musk ein richtiger Quatsch ist
  • Der Traum von Europa als Region, die die Zukunft der Mobilität definiert mit Hochgeschwindigkeitsnetzen
  • Warum der ICE ein Kindergeburtstag ist – Muskelpaket gefangen in einer Tempo 30 Zone
  • Was soll man von Straßen halten, die induktiv laden können?
  • Wir wollen Wasserstoff in Serie!
  • Wo könnte der (schnelle) Transrapid in Deutschland doch noch gebaut werden? (Es gibt ein kleineres Transrapid Projekt aktuell bei Max Bögl)
  • Deutschland braucht ein Erfolgsprojekt!
  • Warum ich mit meiner Schhwester nach Shanghai fahren wollte!
  • Warum Sascha im Zug nicht in die falsche Richtung fahren mag
  • Wann fährt Sasch Pallenberg mit der transibirischen Eisenbahn und der Baikal Amur Magistrale?
  • Achtsamkeit beim Bahnfahren: Reisen mit der Bahn als Entschleunigung

chrisvisiontalk HÖREN

Ihr könnt diese Podcastfolge und alle anderen auf allen möglichen Plattformen hören: hier.

Zur Spotify-Version kommt ihr direkt hier.

Die Folge von chrisvisiontalk zum Transrapid auf Spotify mit Sascha Pallenberg

chrisvisiontalk SEHEN:

chrisvisiontalk möchte immer mehr neue Technologien ausprobieren. Mein Podcastaufnahmeprogramm (riverside.fm) bietet nun auch die Möglichkeit die Casts auch per Video aufzunehmen und das sogar in 4k-Qualität. Mit Sascha als Technerd war das natürlich eine super Chance das gleich mal auszuprobieren und hier seht und hört ihr das Ergebnis auf Youtube:

BLEIBT CONNECTED MIT CHRISVISION

Folgt mir auf Instagram: hier.

Verbindet euch mit mir auf Facebook: hier.

oder auf Linkedin: hier.

Sascha Pallenberg erreicht ihr am einfachsten über Twitter: hier.

MEIN EQUIPMENT

Hier eine Liste von all meinem Equipment, das ich für meine Abenteuer nutze. Über Klick auf die Affiliate-Links unterstützt ihr meine Arbeit kostenlos.

Musik für meine Videos habe ich von Musicbed, der in meinen Augen besten Plattform für royality free music. 
Solltet ihr Interesse haben, bekommt ihr über mich einen Monat gratis hier.

Leave a reply

Please enter your comment!
Please enter your name here