Leicas bestes Objektiv?

Während der Reparatur meiner Leica M 10-P durfte ich das begehrte APO-Summicron-SL 1:2/35 ASPH von Leica zusammen mit einer SL2 ausgiebig testen. In diesem Artikel möchte ich euch meine Eindrücke zu diesem Objektiv schildern.

Bitte beachtet: Bei dem Beitrag geht es mir nicht um einen wissenschaftlichen Testbericht, sondern um meinen persönlichen Eindruck und auch meine persönlichen Anforderungen, die ich an ein Objektiv stelle. Ich möchte meine Erfahrungen schildern und meine Einschätzung abgeben. 

HINWEIS: Der Beitrag enthält Werbung. Alles wurde selbst bezahlt.

Leica SL2 paired with APO-SUMMICRON-SL 1:2/35 ASPH

Das Einsatzgebiet des APO-SUMMICRON-SL 1:2/35 ASPH

Warum wollte ich also zum Test unbedingt das Apo-Summicron-SL 35mm haben? Die Brennweite 35mm ist einfach meine Lieblingsbrennweite. Ich mag mit meiner Kamera fotografieren und filmen. Die Einsatzgebiete liegen zwischen Reportage, Interview und Portrait. Ein Fan von Zoom-Linsen bin ich nicht wirklich. Für mich sind Zoom-Linsen immer ein Kompromiss in Sachen Schärfe und Lichtstärke, auch wenn ich für meine Canon EOS R5 das RF 24-70mm Objektiv habe. Deshalb bevorzuge ich auch Festbrennweiten. Festbrennweiten liefern generell eine höhere Lichtstärke.

So habe ich bei Leica nach einer Festbrennweite mit 35mm und hoher Lichtstärke Ausschau gehalten. Eigentlich ist mein Credo für eine Festbrennweite: Lichtstärke unter 2,0. Hier hat mich Leica erstmal enttäuscht. Während mein Summilux 35mm für die M 10-P mit einer Lichtstärke von f 1,4 aufwartet, gibt es aktuell von Leica kein Objektiv für das SL-System mit einer Lichtstärke unter 2,0.

Es blieb also nur das Leica Apo-Summicron-SL 1:2/35mm Asph übrig, das für einen stolzen Preis von 4.400€ zu haben ist. Im ersten Augenblick dachte ich mir, was soll das? Wie bekomme ich mit diesen Objektiv das vom Summilux geliebte Bokeh hin?

Ich habe weiter recherchiert und las in Interviews mit Leica Ingenieuren wie stolz man bei Leica auf dieses Objektiv ist und dass es als eines der besten Objektive gehandelt wird, die Leica je gebaut hat. Die Bezeichnung „Apo“ weiße auch schon auf die hohe Güte des Objektives hin habe ich weiter herausgefunden.

Shooting with the Leica SL2 by Marina

Was aber ist nun mit der für mich „schlechten“ Lichtstärke von 2.0. Für eine Festbrennweite ist das für mich immer noch wenig. In der Beschreibung des Objektivs geht Leica sogar genau auf diese Frage ein. Zunächst betont man, dass eine Lichtstärke besser als 2,0 bei der Konstruktion nicht vertretbar war. Das Objektiv wäre nicht mehr kompakt genug gewesen.

Im weiteren verspricht Leica aber sogar einen besseren Bokeh-Effekt bzw. schönere Schärfentiefe als bei Objektiven wie etwa dem Summilux M-75 f 1,4. Wie soll das denn funktionieren dachte ich mir? Schärfentiefe definiert sich doch über die Blendenöffnung, also über die Lichtstärke, oder nicht? Laut Leica nein. Es komme vielmehr auf das Kontrastverhältnis an. Demnach nehmen Betrachter Schärfentiefe vielmehr über kontrastreiche Stellen (den scharfgestellten Bereich) und wenig kontrastreiche Stellen im Bild nach und das habe Leica beim Apo Summicron 35mm SL perfektioniert.

Ob das nur ein Marketingschachzug ist, weil man keine bessere Lichtsärke hinbekommen hat, oder ob ich das auch so sehe, erfahrt ihr in diesem Beitrag. Ihr könnt euch anhand meiner Bilder natürlich auch selbst entscheiden. Hier ein erstes Beispiel:

Apo Summicron 35mm SL Footage

Die Verarbeitungsqualität des APO-SUMMICRON-SL 1:2/35 ASPH

Mit 750g ist das Apo-Summicron 35mm-SL ein Leichtgewicht. Die Metallkonstruktion verleiht dem Objektiv Wertigkeit und so kann auch an der Verarbeitungsqualität des Objektives nicht gerüttelt werden. Die Kombi mit einer SL2 ist angenehm. Der Schwerpunkt liegt genau richtig.

Das Objektiv ist vom Design her sehr schlicht gehalten. Möchte man manuell fokussieren, hat man dazu einen entsprechenden Fokussierring, der sich gut bedienen lässt. Eine Umstellung von Autofokus auf manuellen Fokus ist leider nicht über einen Schalter möglich. Das Objektiv hat keinen einzigen. Einen separaten Ring für die Einstellung der Blende wie bei M-Objektiven gibt es nicht. Zudem wird die Blende elektronisch gesteuert.

Was mir am Objektiv nicht so gut gefallen hat, war die Gegenlichtblende. M-Objektive bieten Blenden aus Metall, die richtig hochwertig wirken. Bei dem Apo Summicron 35mm SL hingegen ist die relativ große Gegenlichtblende aus Plastik und ist innen mit Samt überzogen. Das wirkt irgendwie billig.

Verglichen mit Festbrennweiten anderer Firmen wie beispielsweise der L-Serie von Canon ist Leica in der Verarbeitungsqualität klar überlegen, da kein Plastik verbaut wird.

Die Abbildungsleistung des APO-SUMMICRON-SL 1:2/35 ASPH

Zugegeben, auch wenn ich wusste, dass man mit einer Lichtstärke gute Ergebnisse erzielen kann, war ich wirklich skeptisch, dass ich mit dem Objektiv ein schönes Bokeh, gerade bei Portraits hinbekomme. Und ich wurde wirklich eines besseren belehrt. Das Objektiv ist eines der besten Objektive, das ich je testen konnte. In jeder erdenklichen Situation, ob Lowlight oder volle Sonneneinstrahlung hat das Summicron mir gute Dienste erwiesen und super Ergebnisse erzielt.

Unregelmäßigkeiten in der Abbildung, oder außergewöhnliche Vignettierung kann ich nicht erkennen. Durch die SL2 war ich gezwungen das ein oder andere mal manuell zu fokussieren. Auch wenn das Feedback nicht so haptisch war, wie bei einem M-Summilux, hat das mit dem Summicron super geklappt.

Und nun noch zum Bokeh: Leica hat wirklich recht, das Bokeh dies Objektives ist für mich vergleichbar mit einem lichtstärkeren Objektiv und vielleicht liegt es dann auch wirklich an der Fähigkeit, Kontraste stärker abzubilden und die Bilder dadurch auch plastischer zu machen. Was mir auch sehr gut gefallen hat: Das Summicron bildet Sonnenstrahlen sehr schön ab und erzeugt bei mir beim Betrachten ein angenehmes Feeling. Aber bildet euch gerne selbst ein Urteil.

Helen by the Leica SL2 paired with APO-SUMMICRON-SL 1:2/35 ASPH
Helen by the Leica SL2 paired with APO-SUMMICRON-SL 1:2/35 ASPH
Leica SL2 paired with APO-SUMMICRON-SL 1:2/35 ASPH
Footage from the Leica SL2 paired with APO-SUMMICRON-SL 1:2/35 ASPH
Leica SL2 paired with APO-SUMMICRON-SL 1:2/35 ASPH
Leica SL2 paired with APO-SUMMICRON-SL 1:2/35 ASPH

Auch bei Bewegtbild lieferte das Apo Summicron tolle und überzeugende Ergebnisse. Hier habe ich ein paar Eindrücke aus einem Shooting mit meinen Regensburger Fotofreunden im Sommer festgehalten.

Dancing in the Sunset with my photo-friends from Regensburg and the Leica SL2 and Apo Summicron 35mm SL

Meine Einschätzung zum APO-SUMMICRON-SL 1:2/35 ASPH

Ich kann mich dieses Mal kurz fassen: Das Apo-Summicron-SL 1:2/35mm ASPH ist ein super Objektiv und stellt für mich eine super Fesbrennweite dar. In der Abbildungsleistung konnte es mich vollauf überzeugen: Schärfe, Vignettierung, alles top. Überrascht war ich von dem tollen Bokeh, welches das Summicron trotz der maximalen Lichtstärke von f 2,0 liefert.

Nachteile kann ich neben dem hohen, aber irgendwie auch gerechtfertigtem Preis, kaum erkennen. Schön wäre es, wenn Leica dem Objektiv eine Gegenlichtblende aus Metall spendiert. Dass dem Objektiv ein optischer Stabilisator fehlt ist zwar schade, aber kann man verschmerzen, da der Stabilisator der SL2 sehr gute Arbeit leistet.

Würde ich eine Kamera aus der SL-Serie besitzen, wäre das Apo-Summicron meine erste Wahl. Generell denke ich wird Leica die SL-Serie an Objektiven noch ein wenig ausbauen. Ich bin gespannt auf lichtstärkere Zoom-Objektive.

Falls du dich für Erfahrungen mit dem Autofokus der SL2 in Zusammenhang mit dem Apo Summicron 35mm SL intessierst, klicke hier.

Leica SL2 paired with APO-SUMMICRON-SL 1:2/35 ASPH
Leica SL2 paired with APO-SUMMICRON-SL 1:2/35 ASPH

Leica APO-SUMMICRON-SL 1:2/35 ASPH – english review

The Apo-Summicron-SL 1: 2 / 35mm ASPH is a great lens and for me it represents a great fixed focal length. In terms of imaging performance, it convinced me completely. I was surprised by the great bokeh that the Summicron delivers despite the maximum light intensity of f 2.0.

I can hardly see any disadvantages. In my opinion, the high price is justified. It would be nice if Leica donated a metal lens hood to the lens.

If I had a camera from the SL series, the Apo-Summicron would be my first choice.

In general, I think Leica will expand the SL series of lenses a little. I’m looking forward to more bright zoom lenses.

If you are interested in my assessment and information about the autofocus of the SL2 camera, click here.

Leica SL2 paired with APO-SUMMICRON-SL 1:2/35 ASPH

MEIN DANKE

An alle, die mir bei diesem Beitrag geholfen haben. Tausend Dank an meine Freundin Susann, die mich in allen Belangen zur Fotografie, zum Filmen und zu diesen Beiträgen berät und auch immer wieder tolle Fotos von mir macht oder sich als Model vor die Kamera stellt.
Tausend Dank geht auch an Marina Hanzlik, die beim Shooting mit den Regensburger Fotografen so tolle behind the scene Fotos gemacht hat. Lasst Marina gerne ein Like da!

Tausend Dank geht auch an die Models, YudiHelen und Anabelle. Schaut auch gerne auf Ihren Profilen vorbei.

Danke natürlich auch an meine restlichen Fotofreunde, mit denen nicht nur fotografieren, sondern auch diskutieren richtig Spaß macht.

Auch wenn die SL2 ein Leihgerät während einer Reparatur war, danke an Frau M. von Leica, die mir die Kamera für eine sehr großzüge Zeitspanne zur Verfügung gestellt hat.

Chris with the Leica SL2 and Apo Summicron 35mm SL by Jane

MEIN EQUIPMENT

Hier eine Liste von all meinem Equipment, das ich für meine Abenteuer nutze. Über Klick auf die Affiliate-Links unterstützt ihr meine Arbeit kostenlos.

Musik für meine Videos habe ich von Musicbed, der in meinen Augen besten Plattform für royality free music. 
Solltet ihr Interesse haben, bekommt ihr über mich einen Monat gratis hier.

STAY IN TOUCH

Du möchtest mehr von chrisvision? Dann mach doch gerne mit! Die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit sind so grenzenlos, wie faszinierende Themen für neue Projekte!

Melde dich ganz einfach,

Chris

P.S. Auch Feedback ist herzlich willkommen. chrisvision hat immer Luft nach oben und ist open.

Leave a reply

Please enter your comment!
Please enter your name here