Nach-Premiere von chrisvisiontalk mit Katharina Krentz

Eigentlich wäre die Podcast-Folge mit der lieben Katharina Krentz die erste Folge von chrisvisiontalk gewesen, aber dann kam Weihnachten mit einer Christmasedition dazwischen. Deshalb präsentiere ich euch heute eine Nachpremiere von chrisvisiontalk, die wirklich erste Episode von chrisvisiontalk, in der ich mich mit Katharina Krentz über den richtigen Ton beim Netzwerken unterhalte.

Den richtigen Ton bei der Kontaktaufnahme mit jemanden über Onlineplattformen zu treffen, ist gar nicht so easy. Das habe ich am eigenen Leib während meines ersten Working Out Loud Circles erfahren. Plötzlich fand ich in Übungen Beispiele schlechter Kommunikation, die ich selbst nichtmal als negativ oder sogar unhöflich eingeordnet hatte.

Nachdem ich selbst durch den Circle für dieses Thema sensibilisiert wurde, machte ich mich auf die Suche nach jemanden, der mir hier ein wenig helfen konnte und ich fand Katharina Krentz, di e mit mir in der Podcastfolge einen kleinen „Knigge“ für Netzwerken aufstellt.

Katharina Krentz bei Rebels at Work
Katharina Krentz bei Rebels at Work

Katharina Krenz, Gast bei chrisvisiontalk

Katharina Krentz ist deshalb der perfekte Gast für diese Podcastfolge, weil Sie es war, die maßgeblich dafür gesorgt hat, dass die Coachingmethode Working Out Loud nach Deutschland kommt und sie als erste in einem deutschen Großkonzern salonfähig gemacht hat. Seither reißen die Erfolgsmeldungen in deutschen Unternehmen nicht ab. Der jüngste Coup von Katha und Co ist Working Out Loud #Frauenstärken, das gerade diese Tage angelaufen ist. Hier helfen stärken sich rund 3000 Frauen sogenannten WOL-Circles gegenseitig.

Katharina bekleidet mittlerweile bei Bosch als New Work Consultant sogar eine Position, in der sie u.a. Netzwerken im Konzern weiter voranbringen soll. Und sie hat sich Ende 2019 im Nebenberuf selbstständig gemacht, um mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung auch anderen Interessierten zu helfen und Unternehmen beim Wandel der Arbeitswelt zu begleiten. Sich mit anderen Menschen zu verbinden zu einer Gemeinschaft, in der man gegenseitig profitiert, ist eines der großen Ziele von ihrem Label Connecting Humans – und auch von WOL.

die Nachpremiere von chrisvisiontalk in Kürze

Was erwartet euch also in dieser Folge von chrisvisiontalk? Es geht um diese Fragen:

  • Was ist Working Out Loud und wie kann ich mitmachen?
  • Worum geht es beim Netzwerken?
  • Wie treffe ich den richtigen Ton bei der Kontaktaufnahme mit jemanden?
  • Muss Netzwerken immer auf digitalen Plattformen beginnen?
  • Ich verrate, wie ich einen ehemaligen Pfarrer, der in einem Großkonzern gearbeitet hat, analog aufgespürt habe 🙂
  • Wir machen Mut zum Netzwerken!
  • Am Ende gibt es noch einen Lifehack mit drei Tipps zum Sofortausprobieren!

chrisvisiontalk hören

Ihr könnt diese Podcastfolge und alle anderen auf allen möglichen Plattformen hören: hier.

Zur Folge auf Spotify kommt ihr direkt hier:

In diesem Sinne, viel Spaß beim Hören! Gebt uns gerne auch euer Feedback!

Bleibt dran

euer Chris mit Katha

chrisvisiontalk
chrisvisiontalk

Vorschau von chrisvisiontalk

Zwei weitere Folgen von chrisvisiontalk sind bereits aufgenommen und gerade noch in der Audiobearbeitung: mit meinem Freund Peter Wegener von epic cloud stuff und mit Lernexperten Alfred Zedelmaier unterhalte ich mich über die neuesten Trends aus der New Work Szene.

Bleibt connected mit chrisvision

Folgt mir auf Instagram: hier.

Verbindet euch mit mir auf Facebook: hier.

oder auf Linkedin: hier.

Katharina Krentz erreicht ihr über ihre Homepage: hier.

Mein Podcastequipment

Um meine Podcasts zu produzieren habe ich mir das Equipment unten zugelegt. Über einen Kauf über die Affiliate-Links könnt ihr meine Arbeit kostenlos unterstützen.

  • Shure SM 7B
  • Shure MV 88 für das iPhone
  • Rode PSA-1 Tisch-Mikrofonarm
  • Focusrite Scarlett Solo 3rd Gen Verstärker
  • TritonAudio FetHead
  • the sssnake SM10 BK Mikrokabel
  • Apple Macbook Pro
  • Adobe Audition für Audioaufnahme
  • Anchor für Verteilung des Podcasts

Solltet ihr coole Musik brauchen, empfehle ich musicbed. Über mich bekommt ihr einen Gratismonat: hier.

Du möchtest mehr von chrisvision? Dann mach doch gerne mit! Die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit sind so grenzenlos, wie faszinierende Themen für neue Projekte!

Melde dich ganz einfach,

Chris

P.S. Auch Feedback ist herzlich willkommen. chrisvision hat immer Luft nach oben und ist open.